Michael Lindemann...V2.0 [beta]
| . Kontakt . | . Engagement . |. Links. |.

designed by lindemann

Tour 2011



So, nun steht es fest: Dieses Jahr doch keinen Alpenüberquerung sondern Flachland. Die Flussradtouren lassen mich eben doch nicht los. Geplante Tour: Kulmbach bis Mainz auf dem Mainradweg. Ab Mainz bis (mal sehen...) auf dem Rheinradweg.
Ausrüstung ist vorhanden, Streckenplanung und Termin steht (Start Mitte Juli), Unterkünfte buche ich nie vorher, fit bin ich auch. Es kann also losgehen.
Wie im letzten Jahr werde ich von unterwegs die Etappenmeldungen vom Handy auf den Blog schreiben. Ich hoffe, dass mich mein GPS- Logger diesmal nicht im Stich lässt.
Ja....und vielen Dank für die Fragen und Anregungen zu den vergangenen Touren. Schreibt weiter so fleißig. Auch wenn es manchmal etwas länger dauert, ich werde weiterhin alle Mails beantworten.




Tourtagebuch





  • 1. Etappe: Montag, 18.7.2011


Strecke: Kulmbach - Bamberg - Schweinfurt
Länge: 139,5 km (Main- Radweg)
Windig, bedeckt, nur kurze Schauer. Wetterbedingt nur wenig Radler auf der Strecke.
Radwegqualität sehr gut, sogar für das Rennrad geeignet.
In Bamberg mehrfach verfahren. Ich hasse Großstädte. Sonst aber super!



  • 2. Etappe: Dienstag, 19.7.2011


Strecke: Schweinfurt - Würzburg - Zell a. Main
Länge: 113 km (Main- Radweg)

Unglaublich aber wahr: den ganzen Tag Sonnenschein!!!
Auch sonst lief alles bestens. Sehr schöne Altstadt in Würzburg.



  • 3. Etappe: Mittwoch, 20.7.2011


Strecke: Zell a. Main - zurück nach Würzburg

Es regnet Bindfäden und ein Gewitter ist in Anmarsch.
Der Wetterbericht lässt alle Hoffnungen auf Besserung fahren: Dauerregen bis Freitag,
Überschwemmungen in Bayern und Hessen. Wetterbesserung nur im Norden.
Leider bin ich in diesem Jahr.......im Süden.
Also zurück nach Würzburg und mit dem Zug nach Hause.
Wer hat mal gesagt ich würde schlechtes Wetter magisch anziehen?



  • Radtour Fortsetzung?


So richtig kann ich mich nicht dazu aufrappeln die abgebrochene Radtour fortzusetzen.
Das Wetter hat sich zwar stabilisiert (es regnet nicht mehr dauerhaft), aber wenn ich mal zu Hause bin und Zeit habe, fallen mir tausend Sachen ein,
welche ich schon immer mal erledigen wollte.
Ich werde also in den nächsten Tagen längere Touren mit dem Rennrad machen. Das Wetter ist mir dabei egal, da ich ja jeden Tag wieder zu Hause bin.
Auch das Fitnessstudio kann ich mal wieder ganz entspannt besuchen.
Den jeweiligen Rest des Tages werde ich dann mal die liegengebliebenen Dinge erledigen (Mails beantworten, den Blog füllen, Lesen, Faulenzen......).
Nach drei Tagen völlig ohne Zeitdruck ist das auch ganz erholsam.